Arbeitszeitwarnung anpassen oder ändern

Vor Beginn 

Arbeitszeitkontrollen können über Timmi Zeiterfassung > Einstellungen im Abschnitt Warnungen einer Regelung erstellt/bearbeitet/gelöscht werden.

Einstellen der Kontrollen

Wählen Sie die entsprechende Regelung und blättern Sie durch die Tabs im Bereich Warnungen, von Öffnungs-/Schließzeiten bis zu Personalisierte Warnungen.

Sie können eine neue Kontrolle hinzufügen, bestehende Kontrollen bearbeiten oder löschen.

Öffnungs-/Schließzeiten

In diesem Tab können Sie Kontrollen für die eingegebenen Zeiten setzen (die Timmi Zeiterfassung nur bei einer Regelung in Uhrzeiten bekannt sind).

Kontrollen des Typs „Absolute Grenzzeit“ ermöglichen, eine Warnung auszulösen, wenn die einreichende Person Zeit vor und/oder nach einer bestimmten Zeit angegeben hat, z.B. vor der theoretischen Öffnungszeit des Standorts.

Kontrollen des Typs „Relative Grenzzeit“ ermöglichen, eine Warnung auszulösen, wenn die einreichende Person gegenüber ihrer theoretischen Zeit der Ankunft oder Verlassens zu spät oder zu früh ist.

Abwesenheitstage

In diesem Tab können Sie Warnungen setzen, wenn an einem arbeitsfreien Tag, einem Feiertag oder einem bestimmten Wochentag gearbeitet wird.

Dauer der Arbeitszeit

In diesem Tab können Sie Warnungen setzen, wenn ein Schwellenwert für die tägliche, wöchentliche oder jährliche Arbeitszeit überschritten wird.

Differenz 

In diesem Tab können Sie Warnungen setzen, wenn die Differenz zwischen der belegten Zeit (Anwesenheit + Abwesenheiten) und der theoretischen Zeit einen wöchentlichen, monatlichen oder jährlichen Schwellenwert überschreitet.

NB: Wenn Sie wissen möchten, ob Ihre Mitarbeiter weniger Zeit angeben, als ihre theoretische Arbeitszeit vorsieht, müssen Sie eine Regel „weniger als x Stunden“ setzen, da man sich für die negative Differenz interessiert. Diese Regel ist nur per API einstellbar.

Pausen

In diesem Tab können Sie Warnungen für die Gesamtpausendauer und/oder die Mindestpausendauer setzen.

Pausen

In diesem Tab können Sie Warnungen zu täglichem und wöchentlichem Ausgleich setzen (wird von Timmi Zeiterfassung nur bei einer Regelung in Stunden automatisch berechnet).

Arbeitsamplitude

In diesem Tab können Sie Warnungen zum täglichen Umfang der Anwesenheitszeit und zur Anzahl der aufeinanderfolgenden Arbeitstage setzen.

Benutzerdefinierte Warnungen

In diesem Tab können Sie frei beschriftete Steuerelemente definieren, die als standardmäßig angekreuzte Kästchen auf den Stundenblättern angezeigt werden.

Die einreichenden Personen können diese Kontrollkästchen deaktivieren, in diesem Fall wird eine Warnung mit der von Ihnen festgelegten Warnung ausgelöst.

So können Sie anhand der erfassten Zeiten nicht berechenbare Punkte überprüfen, z.B.:

  • die Ruhezeit von Managern mit Tagespauschale
  • die Berechtigung zur Abmeldung

 

Contenu de la page

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich