Hinzufügen eines Mitarbeiters auf Timmi Zeiterfassung

Vor Beginn

Damit ein Mitarbeiter Zugriff auf Timmi Zeiterfassung hat, müssen folgende drei Bedingungen erfüllt sein: 

  • Der Mitarbeiter muss Zugriff auf Timmi Zeiterfassung haben und eine Rolle mit der Berechtigung „muss seine Zeiten einreichen“,
  • Der Mitarbeiter muss in der entsprechenden Periode einen aktiven Arbeitszyklus haben,
  • Dieser Arbeitszyklus muss mit einer aktiven Regelung in Timmi Zeiterfassung verknüpft sein.

Erteilen von Zugriffsrechten auf Timmi Zeiterfassung an den Mitarbeiter

Dazu müssen Sie über Mitarbeiter > Personalakte (oder Benutzerkartei) im Bereich Anwendungsdaten in die Personalakte des Mitarbeiters gehen und ihm seine Rolle zuteilen.

Die Rolle Timmi Zeiterfassung kann eine Nebenrolle sein oder in einer Hauptrolle enthalten sein. Mit dieser Aktion werden dem Mitarbeiter die Berechtigungen und ihre Umfänge zugeteilt, die ihm als Benutzer, Manager oder Administrator dienen.

Weitere Informationen zu Rollen finden Sie im Hilfeblatt Einem oder mehreren Benutzern eine Rolle zuweisen

Hinzufügen eines Arbeitszyklus an den Mitarbeiter

Für den zweiten Punkt müssen Sie ebenso in die entsprechende Personalakte gehen, um ihm einen Arbeitszyklus hinzuzufügen.

Das Datum, an dem der Arbeitszyklus eines Mitarbeiters beginnt, bestimmt das Datum, an dem der Mitarbeiter mit dem Einreichen beginnen muss.

Wenn Sie einen neuen Arbeitszyklus erstellen möchten, lesen Sie das Hilfeblatt Erstellen und Verwalten von Arbeitszyklen.

Überprüfen Sie, ob der Arbeitszyklus mit einer Regelung auf Timmi Zeiterfassung verknüpft ist.

Sie müssen in Timmi Zeiterfassung nachsehen, ob der Arbeitszyklus mit einer Regelung verknüpft ist.

Gehen Sie zu Timmi Zeiterfassung > Einstellungen:

  • Wählen Sie die betreffende Regelung
  • Im Tab Festlegen der betroffenen Mitarbeiter können Sie die verknüpften Arbeitszyklen einsehen und bei Bedarf weitere hinzufügen.

Im folgenden Beispiel sehen Sie, dass der Zyklus „Timesheet - 35h - Anwesenheit Stunden“ bereits an die Regelung in Anwesenheit - Stunden mit Zeitverfolgung „[FR] - Anwesenheit Stunden“ geknüpft ist.

 

Nur Arbeitszyklen in der gleichen Zeiteinheit wie die Regelung können an diese Regelung geknüpft werden. Im obigen Beispiel ist die Regelung in Stundeneinheiten, daher können nur Arbeitszyklen in Stunden an diese Regelung geknüpft werden.

Wenn Sie auf das Dropdown-Menü der Arbeitszyklen klicken, werden nur jene Stundenzyklen angezeigt, die nicht an eine andere Regelung geknüpft sind

Contenu de la page

War dieser Beitrag hilfreich?
5 von 7 fanden dies hilfreich